Stromverbrauch von Energiesparlampen

Seit dem Jahr 2009 wird immer zum 1. September eine neue Stufe der Energieverordnung in Kraft gesetzt. Nach dieser Verordnung werden die herkömmlichen Glühbirnen nach und nach aus dem Verkehr gezogen. Begonnen hat alles mit der 100 W Birne, es folgte die 75 W Birne und nun in diesem Jahr ist der Verkauf der 60 W Birne eingestellt worden. Diese Verordnung soll nicht nur den Kauf und Einsatz von Energiesparlampen fördern, sondern auch auf das Umweltbewusstsein der Bürger einwirken. Wegen der deutlich höheren Anschaffungspreise gegenüber den Glühbirnen waren die Energiesparlampen über lange Zeit verpönt. Mittlerweile hat jedoch bei den meisten Menschen ein Umdenken eingesetzt. Die Anschaffungskosten werden mit den Folgekosten aufgerechnet und schon sind die Energiesparlampen gar nicht mehr so teuer.

Lange Lebensdauer und deutlich weniger Energieverbrauch

Die am häufigsten verwendeten Energiesparlampen sind derzeit Kompaktleuchtstofflampen. Bei den Anschaffungskosten schlagen diese mit einem Preis zu Buche, der ungefähr das sechs- bis achtfache einer Glühbirne beträgt. Allerdings stehen dem auch Energieeinsparungen von bis zu 80 % gegenüber der Glühbirne auf der Habenseite. Des Weiteren wird die Lebensdauer einer solchen Energiesparlampe mit der fünf- bis achtfachen Zeit angegeben. Wenn man dies nun miteinander in Relation setzt, dann kommt man schnell zu dem Schluss, dass die hohen Anschaffungskosten nach hinten hinaus ein Schnäppchen darstellen.

Die Entwicklung der Energiesparlampen ist noch lange nicht abgeschlossen

Die ersten Energiesparlampen fanden auch keine Freunde, weil ihr Licht als kalt empfunden wurde. Doch im Laufe der Zeit hat sich eine Menge verändert. Die jetzige Generation der Energiesparlampen ist in der Lage, ihre volle Leuchtkraft schon zu Beginn abzurufen. Auch kann man das Licht über einen Dimmer regulieren, was bei den ersten „Sparfuchslampen“ nicht der Fall war. Die Entwicklung dieser Lampen ist dabei noch lange nicht am Ende angekommen. Zu den Energiesparlampen gehören auch Lampen, die auf den Einsatz von LEDs setzen. Diese Lampen haben derzeit die höchste Lebenserwartung. Man darf darauf gespannt sein, wie weit die Entwicklung noch gehen wird. Dem Kunden kann dies nur recht sein, schließlich geht es darum, Geld und Energie einzusparen. Kurioserweise werden solche Lampen in anderen Bereichen (Taschenlampen) bereits sehr gut angenommen, doch aufgrund des hohen Anschaffungspreises werden sie im herkömmlichen Einsatz noch nicht so häufig verwendet. Vielleicht ändert sich das, wenn es keine Glühbirne mehr gibt.

Auf dem Portal Strompreisvergleich-kostenlos.de erhalten Interessenten weitere Informationen rund um das Thema Stromverbrauch und Strompreisvergleich.

ähnliche Artikel:

Hinterlasse eine Antwort